top of page
  • Autorenbildbernhard-kellner

„And Still We Dream"

Jazzkonzert mit Pascale Elia & Tony Pancella


Ihren ersten Auftritt im Verstärkeramt hatte Pascale Elia im September 2023 bei einem berauschenden Konzert zusammen mit Uli Geissendoerfer & Band. Wir hatten zusammen unglaublich  viel Spaß und Freude und Pascale war begeistert von unserem Publikum, so dass sie mit einem neuen Programm und einer anderen Besetzung unbedingt wiederkommen wollte. Gesagt,  getan:


Am 8. Juni erwartet uns ein weiteres herausragendes Konzert im Verstärkeramt:

 

„And Still We Dream"

Pascale Elia & Tony Pancella

 

Tony Pancella - Klavier und Arrangements

Pascale Elia - Gesang und Lyrik

Henning Sieverts - Kontrabass

Guido May - Schlagzeug




Im Alter von sechs Jahren begann die in Belgien geborene Pascale Elia, Tochter zweier Musiker, mit dem Gesang. Die Musik, die sie an der örtlichen Musikakademie in Lüttich (Belgien) erlernte, wurde schnell zu ihrer wahren Leidenschaft. Mit 15 Jahren machte sie ihre ersten großen Schritte auf der Bühne. Unstrittig ist Pascale Jazzsängerin, aber sie ist auch in der Lage, ihre Musik fließend zu gestalten, indem sie die Stile der verschiedenen Genres, der französischen Musik, des Pop/Rock, der Weltmusik und der zeitgenössischen Musik miteinander verbindet und so eine vielseitige Palette von Klängen schafft. Im Jahr 2005 zog Pascale Elia von Belgien in die USA und lebte in Los Angeles und Las Vegas.

Seit Mitte 2017 lebt Pascale wieder in ihrem Heimatland Europa, wo sie ein neues Quartett formiert hat, das ein farbenfrohes Repertoire aus bekannten Jazzstandards, Originalen und brasilianischen Musikstücken präsentiert. Im Verstärkeramt hören wir u.a. Stücke aus ihrem kürzlich veröffentlichten Jazzalbum "And Still We Dream" mit ihrem musikalischen Partner Tony Pancella aus Tokio.

Tony Pancella ist in Theatern, Jazzclubs und auf internationalen Jazzfestivals in der ganzen Welt aufgetreten. Als Autodidakt und Naturtalent kam er schon sehr früh durch Auftritte seines Vaters, der selbst Pianist war, mit Jazz in Berührung. Die Liste internationaler Spitzenmusiker ist überaus lang, mit denen Tony aufgetreten ist.

Tony Pancellas CD-Besprechungen, Interviews und Artikel wurden in den wichtigsten internationalen Magazinen veröffentlicht.

Seine Diskographie umfasst zahlreiche CDs als Leader und Sideman, die in vielen Ländern der Welt vertrieben werden.




Tony über die Zusammenarbeit mit Pascale:

„Die Zusammenarbeit mit Pascale war für mich ganz natürlich, sie ist immer experimentierfreudig und erkundet neue musikalische Möglichkeiten, sie hat ein unglaubliches Talent, das es ihr erlaubt, sich in jedem musikalischen Kontext wohl zu fühlen. Mit unserem Album „And Still We Dream“ habe ich versucht, die vielen Facetten ihrer Farbpalette zum Ausdruck zu bringen, und es war so aufregend, an der Verwirklichung dieses Projekts mitzuwirken. Ich hoffe, dass es noch viele Gelegenheiten geben wird, diese Musik einem Live-Publikum vorzustellen: Pascale versteht es, Geschichten zu erzählen und nicht nur Liedtexte zu singen, und dieses Album zeigt, dass sie es meisterhaft versteht, Emotionen durch Liebeslieder, Up-Tempo-Songs, Balladen und gewagte Arrangements zu vermitteln: Ich wette, Sie werden die Musik mit einer Freudenträne im lächelnden Gesicht hören“.

 

Pascale über Tony: 

„Tony ist ein meisterhafter Musiker und Arrangeur, aber auch ein einzigartiger Mensch. Seine Musik spiegelt nach außen all die inneren Qualitäten wider, die er bescheiden in sich trägt. Wir haben uns vor ein paar Jahren in Tokio kennengelernt, als wir (fast zufällig) auf demselben Gig landeten. Wir spielten 6 Abende in der Woche und jeder Abend war ein wunderbares neues Abenteuer. Nach diesem 4-monatigen Aufenthalt in Japan wusste ich, dass ich das Abenteuer fortsetzen und zusammen aufnehmen wollte. Und das taten wir auch... Und immer noch träumen wir! Sie werden genauso verblüfft sein wie ich von Tonys unglaublicher musikalischer Beweglichkeit und seinen Stilen, die sowohl Tradition als auch Moderne umfassen, seine Seele zwischen Lächeln und Tränen“.


Samstag, 8. Juni 2024, 20.00 Uhr im Verstärkersaal.


Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich.


Wir erbitten einen Kostenbeitrag von 20 € zur Finanzierung des Abends.


Eine Reservierung ist eine verbindliche Zusage!

Es werden Erfrischungen und Snacks gereicht.


Bitte hier rechtzeitig reservieren:



94 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Konzertstart 2024

Commentaires


bottom of page